Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 289
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Ian Grünke (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Theo Hansmann (Fußball G-Jun.)
25.08.18: Pit Trebes (Fußball C-Jun.)
15.08.18: Benjamin Leser (Fußball Männer)
01.07.18: Jan-Paul Knoll (Fußball D-Jun.)
01.07.18: Tobias Schulz (Fußball Männer)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste lässt erste Punkte liegen

ligam1kkIm zweiten Versuch empfing Frohndorf 1 heute nun also die Reserve von Kreisoberligist Großrudestedt. Das Wetter war dabei besser als bei der abgebrochenen Partie vor anderthalb Wochen, jedoch mit viel Wind. Die Hausherren mussten dabei in der Defensive improvisieren. Gegen die starken Gäste bildeten die Brüder Hinkeldein die Innenverteidigung. SV-Trainer Eichhorn rechnete mit einem laufintensiven Spiel und stellte seine Mannschaft entsprechend ein und auf.
Beide Teams schienen zunächst Respekt voreinander zu haben und waren um Sicherheit bemüht. "Roderscht" hatte aber zunächst den starken Wind im Rücken und war, personell verstärkt durch ihre 1. Mannschaft, daher spielbestimmend. Die Bälle wurden daher schnell nach vorn getragen. Die Heimabwehr stand aber gut, musste jedoch ständig auf der Hut sein. Mehr als Fernschüsse wurden zunächst nicht gelassen. Auch wegen dem Gegenwind, ging nach vorn bei Frohndorf aber kaum etwas. Gefährlich wurde es nur als Hannes Ulrich mal zum Schlenzer ansetzte und kurz darauf Marvin Klaß und Klaus Streckhardt mit einer guten Doppelchance scheiterten. Auf Grund der Windverhältnisse sollte das Remis auf Seiten der Gastgeber in die Pause gebrachte werden. Dies schien auch zu klappen, doch mit dem Pausenpfiff hatte Großrudestedt seine beste Chance. Zunächst rettete Ken Hofmann auf der Linie; der Nachschuss wurde an den Querbalken gehämmert, doch noch war nicht schluss. Ein letzter Freistoß wurde unhaltbar für Robin Schmidt abgefälscht und landete zum 0:1 im Netz (45.).
Nach der Pause wollten sich die Gastgeber den Wind selbst zunutzen machen, mussten dafür aber die Angriffsbemühungen steigern. Dies klapte heute aber nicht. Die Gäste hätten schon kurz nach Wiederanpfiff auf 0:2 stellen können, verpassten aber. Frohndorf glich das Spielgeschehen zwar in Halbzeit 2 aus, konnte nach vorn aber kaum Akzente setzen. Auf der anderen Seite wurde dagegen immer wieder gefährlich gekontert. Die große Chance zum Ausgleich gab es dann aber trotzdem. Toptorjäger Chris Kanzler wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Er trat selbst an; setzte das Spielgerät aber neben dem Kasten. Wie einige seiner Mitspieler hatte auch er heute einen gebrauchten Tag. Großrudestedt war damit nochmal gestärkt und erzielte das verdiente 0:2. Die Hausherren rannten auch danach weiter an, fanden aber nie ein Durchkommen. So fuhren die Gäste mit einem völlig verdienten und souveränen Sieg nachhause.
Frohndorf/Orlishausen zeigte vor großer Zuschauerkulisse im ungünstigsten Moment eine eher Schwache Leistung, wobei einige Spieler auch nicht in bester Verfassung gewesen zusein schienen. Dies soll sich natürlich schnellstens wieder ändern.
Von einem musste man sich heute aber zunächst verabschieden - Ken Hofmann wird nach seinem verdienten Urlaub in den Bundeswehrauslandseinsatz gehen und hat damit heute sein vorerst letztes Spiel gemacht. Er wird Anfang der Rückrunde zurück erwartet. Viel Glück und bis bald Ken. Spieldetails

69 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden