Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)
02.07.19: Antonio Stanic (Fußball Junioren)
01.07.19: Wolfgang Kühndorf (Fußball Männer)
18.06.19: Nigel Heinemann (Fußball Männer)
10.06.19: Stefan Kexel (Fußball AlfHerren)
10.06.19: Wolfgang Kühndorf (Fußball AltHerren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste gewinnt letzten Test

testspielIn Vogelsberg unter Flutlicht ging es für Frohndorf, im Hinblick auf den Saisonstart, darum eine Lösung für die Offensivausfälle zu finden.
Und zunächst konnte man aus SV-Sicht auch zufrieden sein. Keeper Robin Schmidt hatte zwar zunächst Glück nicht eingreifen zu müssen, als seine Abwehr einen langen Ball unterlief und der Angreifer frei versagte, doch vorn legte Frohndorf dann los. Nach 10 Minuten wurde Lukas Hinkeldein am rechten Strafraumeck von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß verwandelte Manuel Matschuck. Zwei Zeigerumdrehungen später wurde Hinkeldein perfekt von Henry Wolfer bedient und verwandelte eiskalt. Und in Minute 18 hieß es dann schon 0:3. Chris Kanzler wurde in der Mitte frei gespielt. Sein Schuss aus 12 Metern wurde dann noch unhaltber abgefälscht. Mitte der ersten Hälfte nahmen die Gäste etwas das Tempo raus und die Partie war nun ausgeglichen. Der Anschlusstreffer der Hausherren mit dem Pausenpfiff war aus Frohndorfer Sicht durch einen Abstimmungsfehler zwar unnötig, für Vogelsberg aber sicher verdient.
Die zweite Halbzeit verlief dann etwas ruhiger, wobei es zunächst noch zwei Treffer gab. Erst konnte Daniel Schreck den Ball trotz Zusammenprall zum 1:4 über die Linie drücken. Kurz danach stellte Vogelsberg den alten Abstand wieder her. Ein Konter konnte nicht richtig geklärt werden, sodass Schmidts Gehäuse dann verwaist war. Den Rest der Partie spielte Frohndorf/Orlishausen ein paar gefällige Angriffe. Vogelsberg wusste vorallem durch die Mitte immer wieder gefällig zu kombinieren. Auch durch den einsetzenden Regen gab es aber nur noch wenig klare Torszenen. Somit blieb es beim 2:4 in einer fairen Partie.
In der nächsten Woche geht es dann für die Eichhorn-Elf darum die positiven Dinge beim Saisonauftakt in Schwerborn zu bestätigen.

328 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden