Mein Verein... Dein Verein



Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 285
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
25.04.19: Dennis Pappe (Fußball Männer)
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste setzt Olbersleben-Negativ-Serie fort

ligamklMit dem Winter kam heute auch das immer von Spannung geprägte Spiel des SV gegen den Olberslebener SV nach Frohndorf. Anders als sonst ging es diesmal aber für beide um den Klassenerhalt. Beide Teams mussten auf einige Stammspieler verzichten. Im letzten Heimspiel des Jahres sollte für die Gastgeber aber nur ein Sieg zählen. Nach den guten Leistungen zuletzt, konnte man heute aber daran nicht anknüpfen.
Frohndorf hatte von Beginn an etwas mehr vom Spiel, konnte daraus aber kaum echte Vorteile erzielen. Nur selten zeigte man genug Präsenz in der Offensive um Druck aufzubauen und wenn, dann agierte man zu umständlich auf dem tiefen Boden oder verpasste den Abschluss. So standen zur Pause nur Manuel Matschucks Pfostenfreistoß, Ronny Schübels verzogener Versuch aus spitzem Winkel und René Krechbergers Distanzschuss als Chancen zu buche. Mit deutlich weniger Aufwand waren die Gäste aber ähnlich "gefährlich". So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.
Für die zweite Hälfte brachte SV-Trainer Göbel mit Daniel Schreck frischen Wind ins Spiel. An den trägen Offensivaktionen änderte sich aber nichts. In der 52. Minute gab es dann die kalte Dusche. Ein von Stefan Kuhn schlecht in die Mitte abgewehrter Ball wurde von Olbersleben ins Zentrum gebrachten. Dort behinderten sich Silvio Dienemann und Keeper Klaus Streckhardt nicht zum ersten mal in dieser Saison gegenseitig. Der OSV-Angreifer bedankte sich und schob zum 0:1 ein. Göbel reagierte umgehend und brachte mit Nicolas Bosse einen weiteren Stürmer. Während auch dies nicht fruchtete, stand die Innenverteidigung 9 Minuten nach dem Rückstand schlecht, sodass man sich erneut durch die Mitte das 0:2 einfing. Die Hausherren waren bedient, gaben sich aber noch nicht auf. Es fehlte gegen die nun tief stehenden Gäste aber weiter an Ideen und man verpasste es weiter auf dem tiefen Boden einfach zu spielen. Erst gegen Ende kam so etwas wie Druck auf. Wie am letzten Spieltag war es auch heute Daniel Schreck, der seiner Mannschaft Hoffnung gab. Nachdem er zuvor schon mal aussichtsreich scheiterte, kam sein Tor nach Alex Hinkeldeins Kopfballverlängerung diesmal aber zu spät (93.). Danach war Schluss und Olbersleben entführte nicht unverdient 3 Zähler aus Frohndorf und überholt den SV in der Tabelle.
Bei den Hausherren war man zurecht enttäuscht. Zu wenig Offensivaktionen und schwaches Abwehrverhalten bei den Gegentoren verhinderten einen Erfolg. Olbersleben konnte fußballerisch wenig entgegen setzen, war sich dessen aber bewusst, hielt mit den eigenen Mitteln dagegen und glaubte zu jeder Zeit an sich bis sie auch merkten, dass hier was drin ist. Obwohl Frohndorf in den letzten Jahren am Ende stets vor Olbersleben in der Tabelle stand, wartet man nun bereits seit 9 Vergleichen auf einen Sieg gegen den OSV (4U, 5N - letzter SV Sieg am 15.02.2004).
Auch wenn es kaum als Wiedergutmachung reicht, kann Frohndorf/Orlishausen die Hinrunde am kommenden Wochenende nach der Weihnachtsfeier mit einem Sieg beim Tabellenletzten Kerspleben 2 versöhnlich abschließen. Spieldetails

45 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden