Mein Verein... Dein Verein



Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
25.04.19: Dennis Pappe (Fußball Männer)
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Endlich Sieg für Erste

ligamklSpiel 1 von 4 Begegnungen bis zur Winterpause in denen Frohndorf auf Teams trifft, die sich Gedanken um den Klassenverbleib machen müssen: Die Gastgeber aus Windischholzhausen haben 3 Zähler auf dem Konto und wussten daher auch genau um was es geht. Bei Frohndorf kam die Rückkehr von Paul Dittmar und Ken Hofmann genau zur rechten Zeit um offensiv wieder mehr ausrichten zu können.
Dass der nette Empfang bei den Gastgebern auf dem Platz nicht weitergehen würde, war klar. Frohndorf hatte sich viel vorgenommen, startete aber denkbar schlecht - Nach nicht mal einer Minute lag der Ball schon in Klaus Streckhardts Kasten. Wenngleich ein klares Foul voran ging, war die Fehlerkette lang. Frohndorf brauchte etwas um sich davon zu erholen. Das Spiel fand auf mäßigen Niveau statt - Viele Stockfehler, schwerer Boden, wenig Spielzüge und ein schwaches Schiedsrichtergespann. Die Gäste kamen dann zur ein oder anderen Schusschance, die beiden besten Gelegenheiten hatten aber die Randerfurter. So kündigte sich das 1:1 kurz vor der Pause nicht gerade an, war aber imens wichtig - Renè Krechberger unterband einen Gegenangriff, wodurch der Ball direkt zu Andy Machleb kam. Dieser kontrollierte das Spielgerät kurz und schickte es aus 16 Metern dann trocken in die Maschen.
Zur Pause schwor sich Frohndorf nochmal auf einen Sieg ein. Das Spiel war aber weiter schwere Kost und lebte mehr von der Spannung und Zweikämpfen. Die ein oder andere Möglichkeit gab es auf beiden Seiten; diese waren aber jeweils nicht zwingend. Die beiden entscheidenden Szenen gab es dann spät im Spiel - mit Anbruch der Schlussphase konnte man beim SV einen gegenerischen Angriff nur unglücklich in der Mitte klären. Den freien Schuss aus 12 Metern parierte Streckhardt ganz stark und hielt seine Mannschaft so im Spiel. Kurz vor Schluss gelangte ein missglückter Pass von Maik Wirth über Ken Hofmann zu Paul Dittmar, welcher aus 18 Metern trocken mit links abschloss und erzielte so die umjubelte Führung. Die restlichen Minuten brachte Frohndorf/Orlishausen souverän über Zeit und sicherte sich so den ersten und wichtigen Sieg der Saison.
Dieser war verdient, wenngleich beide Teams wenig spielerisches anboten. Auf Seiten der Gäste war einem dies heute recht egal. Auch Windischholzhausen musste einsehen, dass es nicht reicht den Gegner abzustempeln, nur weil er vom Dorf kommt. Spieldetails

43 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden